Alpenmasters – Freeliner Allrad ist Testsieger – der ungeschlagene Gipfelstürmer

Angelika Trabert – Medaillen auf den World Equestrian Games in Tyron!
30. Januar 2019
Freeliner / Longco eTrike auf der Messe Hamburg 6.2. bis 10.2.2019
5. Februar 2019
zurück zur Übersicht

Alpenmasters – Freeliner Allrad ist Testsieger – der ungeschlagene Gipfelstürmer

Ausgiebiger Test der Freeliner/LongCo Allradversion in Kitzbühel.

Damit Oli  – der Veranstalter der alljährlichen Kitzbühel Rallye (gemeinsam mit Willi – kennt ihr aus www.behindert-barrierefrei.de) selbst auch auf unserem Testfahrzeug Platz nehmen kann, haben wir den Freeliner Allrad etwas modifiziert.

Ein niedriger Komfortsitz montiert, dazu passend ein niedrigerer Lenker in Kombination mit großen Fußrasten und schon wird aus dem Freeliner der „Flying Hirsch“ – so der Codename, wie Oli und Willi ihn getauft haben. Ansonsten entspricht das Fahrzeug der Serie, wie sie März 2019 Weltpremiere feiern wird.

Neben dem Frontantrieb können nun die beiden Hinterradmotoren per Software aktiviert werden. Jeder der drei Motoren entwickelt satte 2000 Watt Leistung  – also wenn gewünscht katapultiert die Allradversion den Fahrer mit satten 6000 Watt dem Gipfel entgegen. Die Testversion war noch unlimitiert und ist auf der Ebene (auf Privatgelände mit knapp 60 km/h davongeprescht) – die Zulassungsversion wird natürlich auf 45 oder wahlweise 25 km/h begrenzt.

Damit diese Leistung auch auf schlechtem Untergrund nicht in Staub aufgeht, sind grobstollige All Season Reifen montiert. Diese sind übrigens die Serienbereifung aller unserer Allradfahrzeuge.

Als Begleitfahrzeug für Filmaufnahmen haben wir einen normalen Freeliner und einen Skyliner  – nun LongCo XC Master –  ebenfalls mit Allrad ausgewählt (die Kamerafrau stand hinter dem Fahrer auf der Trittfläche – auch bei 25% Steigung bergauf im Schotter kein Problem). Der normale Freeliner mit Frontantrieb und Strassenbereifung  musste sich bei 20% Steigung geschlagen geben.

Da dieses Event in Kitzbühel als Benchmark für bergfähige Reha Fahrzeuge gilt, waren insgesamt noch etwa 30 weitere Fahrzeuge am Start  – von Segway, Frankie Apache Rollstuhl,  Sittin Bull, E-Pilot von Alber  und anderen Aufsetzantrieben war es ein kunterbuntes Scootertreffen der illustren Art.

Infos zum Event findet ihr hier: https://www.behindert-barrierefrei.de/video-rollstuhl-elefanten-treffen-kitzbuehel-2018/

Und das Video dazu: https://www.behindert-barrierefrei.de/video-rollstuhl-flying-hirrsch-power-allrad-drike/?fbclid=IwAR2cAZZt2J4S5jbyNEzyn3XDSuaXTvn6vENXOATkos796U7HpW_xUhtZPko

Um es kurz zu machen: unser Flying Hirsch fuhr konkurrenzlos in einer anderen Liga – Leistung ohne Ende, Grip wie festgesaugt am Boden, ein Fahrwerk, das auch bei heftigen Schlaglöchern durch die Luftfederung souverän und komfortabel bleibt, Strassenlage wie im Renn-Gocart durch den tiefen Schwerpunkt und ein Dauergrinsen bei allen Testfahrern – Fahrspass pur, im Gelände, bergauf und dank der hochwertigen hydraulischen Bremsanlage auch bergab!